Warum eine Stiftung?

Wir wollen eine verlässliche Arbeit über die nächsten Jahrzehnte leisten können. Und eine verlässliche Arbeit braucht auch eine verlässliche Finanzierung! Und genau das leistet eine Stiftung: Das Stiftungskapital bleibt erhalten und nur die Zinserträge werden ausgegeben. So lässt sich damit in Zukunft planen. Mit einer Stiftung bleibt etwas Dauerhaftes.

In unserer Satzung ist der Stiftungszweck festgelegt: die Förderung des kirchlichen und diakonischen Lebens.

Der Stiftungszweck wird verwirklicht durch die Mitfinanzierung von Vorhaben und Aktivitäten der Kirchengemeinde in Sottrum, z. B. in der Jugendhilfe, der Altenarbeit, der Erhaltung der Kirchengebäude oder Sicherung der Personalstellen.

Der Stiftungszweck für die Arbeit mit den Menschen vor Ort - damit die Kirche im Dorf bleibt- ist bewusst weit gefasst, denn niemand kann heute schon sagen, wie genau die Arbeit von morgen aussehen wird und organisiert werden muss.

Wenn wir mit unserer Arbeit als Evangelische Kirchengemeinde nahe bei den Menschen sein wollen, dann müssen wir auch flexibel reagieren können.

Und geht das nicht auch mit Spenden?

Natürlich, Spenden sind eine wichtige und hilfreiche Einnahmequelle für unsere Kirchengemeinde, mit denen wir schon jetzt wichtige Maßnahmen und Anschaffungen finanzieren. Wir brauchen ihre Spenden auch!

Aber: Spenden sind keine verlässliche Einnahmequelle! Niemand kann vorhersagen, wieviele Spendenmittel uns in einem Haushaltsjahr oder auf längere Sicht zur Verfügung stehen.

Stifterbrief