Was wir unternehmen und anbieten:

Termine: jeden 1. Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Sottrum

Wir treffen uns immer zu einer gemütlichen Runde. Wir sprechen über alles, was uns interessiert, seien es allgemeine gesellschaftliche Themen, Vorschau und Nachbesprechung von unseren Veranstaltungen. Oft wird ein spezielles Thema behandelt bzw. vorgelesen.

Leitung: Helmut Röhricht

Bitte beachten Sie auch die angehängten PDF-Dateien über die bereits durchgeführten Aktivitäten.

Eine Vorschau auf die nächste Männerrunde:

*     *     *

In Nacht und Eis

Fridtjof Nansen – Natur- und Polarforscherforscher, Künstler und Menschenfreund

Der Norweger Fridjof Nansen – Zoologe, Ozeanograph und Polarforscher-überquerte 1888 als Erster das grönländische Inlandeis. Seine Expedition mit der „Fram“ von 1893 bis 1896 durch das Packeis des Nordpolarmeers und sein Vorstoß zum Nordpol sind legendär und stellen den Beginn der modernen Forschung in der zentralen Arktis dar. Sie barg deutlich mehr Risiken als heute – drei Jahre ohne Telekommunikation und externe Versorgung mit einer Nussschale von Schiff. Gegenwärtig treibt die Polarstern auf ähnlicher Route. Der Vortrag will die wissenschaftliche Leistung dieser und einiger Folgeexpeditionen darstellen und würdigen.

Nansen bekam 1922 den Friedensnobelpreis für sein humanitäres Engagement für russische und armenische Flüchtlinge und Vertriebene nach dem Ersten Weltkrieg. Eine höchst bemerkenswerte Persönlichkeit!

Referent: Prof. Dr. Jörg Friedhelm Venzke

Termin: Sonnabend, 14. Dezember 2019, 9.00 Uhr, Gemeindehaus Sottrum

Anmeldung bis 12. Dezember 2019 bei H. Röhricht 04264/9181
oder im Kirchenbüro 04264/2058

*     *     *

Männerrunde unterwegs

Wir haben die Möglichkeit, im ersten Halbjahr 2020 das Alfred-Wegener-Institut-Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven zu besuchen. Wir bekommen eine Führung durch das Institut und anschließend einen Vortrag über ein aktuelles Klimathema.

Der Termin wird noch bekanntgegeben.

*     *     *

Der Raketenmann

Nach 35 Jahren Raketentechnik beendet der Diplomingenieur Reinhard Hildebrandt aus Ahausen seine berufliche Tätigkeit in Südamerika. Dort leitete der Ahauser auf dem europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französ.Guayana viele Jahre die europäische Startmannschaft. In einem Vortrag bei uns wird er das vielfältige Leben in Kourou darstellen.

Die hochkomplexen Systeme, die die europäischen Partner liefern, müssen getestet und integriert werden, bis letztlich die Ariane 5 startklar auf der Rampe steht. Die gesamte Koordination und Logistik ist eine gewaltige Aufgabe. Alle Arbeitsablaufe müssen präzise dargestellt und dokumentiert werden.

Die Raketen tragen technische Nutzlasten wie Satelliten, Raumsonden und Orbitalsysteme ins All. Wissenschaftliche und kommerzielle Satelliten beherrschen heute unser gesamtes Leben. Bei der wissenschaftlichen Beurteilung des Klimasystems spielen sie eine große Rolle.

Viele aufregende und bedeutende Momente haben das Leben von Reinhard Hildebrandt in Kourou geprägt.

Lassen auch Sie sich gefangen nehmen von der Atmosphäre in Kourou und der Spannung bis zum Abheben der Ariane 5.

Referent: Dipl. Ing. Reinhard Hildebrandt

Termin: Sonnabend, 22. Februar 2020, 9.00 Uhr, im Gemeindehaus

Anmeldung bis 20. Februar 2020 bei H. Röhricht 04264/9181
oder Kirchenbüro 04264/2058

 

 

 

 

 

Männerrunde

Was wir unternehmen und anbieten:

Monatliches Treffen.

Wir treffen uns immer an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr im Gemeindehaus zu einer gemütlichen Runde. Wir sprechen über alles, was uns interessiert, seien es allgemeine gesellschaftliche Themen, Vorschau und Nachbesprechung von unseren Veranstaltungen. Oft wird ein spezielles Thema behandelt bzw. vorgelesen.

Männerfrühstück.

Seit vier Jahren gestaltet die Männerrunde vierteljährlich ein sehr gut besuchtes Männerfrühstück. Im Anschluß an ein reichhaltiges Frühstück gibt es immer einen interessanten Vortrag (meistens mit PowerPoint-Unterstützung) zu hören. Musikalisch und theologisch begleitet wird der Vormittag in der Regel von einem Pastor.

Männerrunde unterwegs.

Dreimal im Jahr unternimmt die Männerrunde einen Ausflug zu einem kulturellen Thema. Ziel dieser interessanten Ausflüge sind nicht nur kulturelle, sondern auch interessante Bereiche der Technik.

Zusammengefaßt erhoffen wir uns von unseren Aktivitäten

- neue, interessante Gesichtspunkte und Perspektiven

- Förderung eines guten Gemeinschaftsgefühls in freundschaftlichem Zusammensein.